Berliner Hochzeit – eine besondere Hochzeitsreportage

Berliner Hochzeit – eine besondere Hochzeitsreportage

Wenn eine Österreicherin und ein Berliner, die zusammen in Norwegen leben, eine Hochzeit in Berlin feiern, kann es eigentlich nur lustig werden oder?
In diesem Beitrag erzähle ich euch von einer Berliner Hochzeit, wo Spaß und Ausgelassenheit definitiv ganz oben auf der Tagesordnung stand.

Die Geschichte zum Brautpaar

Beginnen wir am Anfang. Diese Hochzeit wurde nämlich sehr international gefeiert. Die Braut kommt ursprünglich aus der schönen Steiermark in Österreich und der Bräutigam ist waschechter Berliner. Zusammen leben sie schon sehr lange in Norwegen. Also alles nicht gerade ums Eck voneinander oder?
Gefeiert wurde in Berlin, da das der Ort ist, der von allen Ecken am Ehesten in der Mitte liegt. Ihr könnt euch sicher gut vorstellen, wie durchgemischt die Gäste waren. Sie kamen von überall her und genau das hat die Hochzeit schon zu etwas ganz Besonderem gemacht.

Die Location der Berliner Hochzeit

Die Oberhafenkantine in Berlin hatte genau den Geschmack des Brautpaares getroffen. Sie wollten im urbanen Stil mit Berliner Flair heiraten und das ist ihnen mit dieser Location mehr als gelungen. Sie hatten an einem schönen Sommertag eine wunderschöne freie Trauung in der Kapelle an der Oberhafenkantine.

Was ich besonders schön und echt stark fand war, dass sie sich gegenseitig sehr schöne Worte während der Trauung gesagt haben. Das ist oft nicht der Fall, weil die meisten Paare an diesem Tag so von ihren Emotionen mitgerissen werden, dass sie kein richtiges Wort bei der Zeremonie herausbringen (auch total verständlich, wie ich finde). Deswegen fand ich es umso schöner, dass es den beiden gelungen ist.

Die Braut

Ich möchte unbedingt erwähnen, dass ich sehr selten eine so lebensfreudige Braut erlebt habe. Sie hat den ganzen Tag so eine Lässigkeit ausgestrahlt und einfach nur Spaß gehabt. Das fand ich richtig schön. Sie hat am Weg bspw. einen Mopedfahrer getroffen und ihn kurzerhand dazu überredet, ihr sein Moped für Fotos zu borgen. Das muss man mal machen! Es war also sehr actionreich aber auch leidenschaftlich, locker und bodenständig mit ihr. Das hat mir an dem Tag besonders gut gefallen. 🙂

Die Hochzeitsfeier

Das Motto dieses Tages war auf jeden Fall: Einfach Spaß haben! Sowohl das Brautpaar als auch die Gäste waren den ganzen Tag über so gelassen, hatten Spaß und waren einfach froh, diese besondere Zeit zusammen verbringen zu können. Nach diesem Tag konnte jeder Einzelne soviel an positiven Gefühlen für sich mitnehmen, das erlebt man wirklich selten.

Mir ist grundsätzlich die Lässigkeit und Freude der ganzen Hochzeit sehr in Erinnerung geblieben. Niemand hatte an diesem Tag wirklich großen Stress. Natürlich passieren immer wieder unvorhergesehene Dinge , aber jeder Einzelne hat die Situationen einfach so hingenommen wie sie gekommen sind und haben die Momente nur genossen.

Die Party nach der Trauung fand ich richtig cool! Wie schon erwähnt, waren die Gäste ein großer internationaler Mix. Viele sprachen deutsch aber nicht alle. Trotzdem wurde überwiegend deutschsprachige Musik gespielt und alle haben einfach abgefeiert. Und wisst ihr was mich besonders beeindruckt hat? Die waren alle so trinkfest! Ich persönlich trinke fast nie etwas, ganz selten mal ein Glas gemütlich zuhause. Aber ich wurde dann auch eingeladen und habe einen Schnaps auf das Brautpaar mitgetrunken. Danach bin ich aber gleich wieder ausgestiegen aus der Runde, da ich da sicher nicht mithalten hätte können haha.

Eines meiner persönlichen Hightlights war auf jeden Fall auch die Hochzeitstorte. Diese war super lecker und sogar glutenfrei. Daher konnte ich auch ein Stück mitessen. 🙂

Als Mitternachtssnack gar es auch einen grazing table, also einen Tisch mit ganz vielen verschiedenen Leckereien auf einen Teller zusammen gepackt. Diese Idee finde ich immer richtig schön. Man findet diese Tische eher seltener auf Hochzeiten, aber es kommt immer mehr in den Trend.

Mein Fazit zur Berliner Hochzeit

Diese Hochzeit war auch für mich etwas ganz Besonderes. Wie ich es schon öfter in diesem Beitrag erwähnt habe, hat man das wirklich selten auf Hochzeiten, dass alles SO entspannt und stressfrei abläuft. Die Gelassenheit und Freude jedes Einzelnen hat diesen Tag unvergesslich gemacht und ich freue mich sehr, dass ich ein Teil davon sein durfte. 🙂

City Hochzeit in Berlin

City Hochzeit in Berlin

EineLiebeLang Hochzeiten CityHochzeit Berlin 14

Anfang September 2021 hieß es für mich: Kamera einpacken und ab in die City, denn es stand wieder eine City Hochzeit in Berlin an. Ganz egal ob es ein Familienshooting, ein Portraitshooting oder wie in diesem Fall eine Hochzeit ist – die Shootings in der Stadt sind immer etwas besonders für mich als Fotografin.

Bei dieser standesamtlichen Trauung in Berlin Mitte durfte ich den Tag mit diesem bezaubernden Paar verbringen. Die Braut kommt aus Bogotá und er ist Berliner. Ein richtig modernes Paar oder was sagt ihr?

Besonders toll fand ich ihren Look. Sie beweist mit mit ihrem Hosenanzug, dass es nicht unbedingt immer ein Brautkleid sein muss, um an ihrem Hochzeitstag fabelhaft auszusehen.

Die Trauung

Die Trauung fand im Standesamt Berlin Mitte statt. Durch die damalige Situation der Pandemie durfte leider niemand bei der Trauung dabei sein – nicht einmal die Eltern oder ich als Fotografin. Das war natürlich schade, aber ich habe zusammen mit den Eltern und Freunden vor dem Standesamt auf das Brautpaar gewartet. Um das frisch vermählte Paar gebührend zu empfangen, haben wir schon die Seifenblasen vorbereitet. Wir hatten traumhaftes Wetter. Ich habe mir sogar einen bomben Sonnenbrand eingezogen – und das im September!

Als sie dann aus dem Standesamt heraus kamen, stand ihnen ihr gemeinsamen Glück sichtlich ins Gesicht geschrieben. Und wir haben sie natürlich gebührend empfangen.

Das Brautpaar Shooting

Nach der Trauung habe ich zusammen mit dem entzückenden Paar einige Erinnerungsbilder der Hochzeit geshootet. Alle Berliner unter euch wissen bestimmt, wie toll sich der Bezirk Berlin Mitte für Shootings eignet. Er bietet nämlich jahreszeitenunabhängig richtig coole Kulissen. Durch den Mix aus Architektur und Pflanzen erkennt man oft auf Anhieb gar nicht, welche Jahreszeit beim Shooting herrscht. Wenn man also bspw. nicht unbedingt eine Frühlingshochzeit auf seinen Bildern symbolisieren möchte, sind diese Kulissen perfekt. Die wunderschönen Locations eignen sich übrigens auch super für Verlobungsbilder. Unsere Spots, die bei einer City Hochzeit natürlich nicht fehlen durften, waren unter anderem die Museumsinsel, der Dom und die Spree.

Unser modernes Paar hat auf jeden Fall perfekt zur Stadt gepasst – seht selbst.

EineLiebeLang Hochzeiten CityHochzeit Berlin 19

Bootstour auf der Spree

Nach unserem Shooting ging es mit dem Hauptstadtfloß 2 Stunden lang auf die Spree. Das Treiben auf dem Wasser hat der ganzen Gesellschaft richtig Freude bereitet. Es gab Essen, Trinken und Sonne pur. Hier war die Stimmung entspannt und ausgelassen. Das Brautpaar und die Trauzeugen hielten Reden und sogar ein Video Live Stream nach Bogotá zur restlichen Familie der Braut war eingeplant. Sie haben wirklich an alles gedacht. Gerade auch für die Gäste, die nicht aus Berlin sind war die Bootstour ein Highlight. Man sieht viel von der Stadt und gerade zur Zeiten von Corona ist die Party an der frischen Luft die beste Möglichkeit. Ich mochte die Stimmung bei dieser Feier total – besonders das super verliebte Brautpaar mit ihrer lebensfrohen Art hat mich verzaubert.

Nach der Bootstour ging die Gesellschaft noch Abendessen und ich hatte Feierabend.

Ich freue mich schon auf die nächste City Hochzeit, die ich fotografisch begleiten darf. 🙂

EineLiebeLang Hochzeiten CityHochzeit Berlin 51 1