Hochzeitsmagazin

Das Hochzeitsmagazin mit lebendigen Hochzeitsreportagen, Inspirationen und Tipps & Tricks rund um das Thema Hochzeit.

Freie Trauung – Hochzeitsreportage Bad Saaarow

von | 13.Mai 2022

Eine freie Trauung – das ist eine Hochzeitsvorstellung, von der glaube ich viele träumen. Im schönen Bad Saaarow durfte ich genau so eine Hochzeit fotografisch begleiten und das möchte ich in diesem Blogbeitrag heute mit euch teilen.

EineLiebelang Hochzeitsfotos Fotografin berlin

Mein Auftrag bei dieser Hochzeit war eine komplette, fotografische Tagesbegleitung. Das liebe ich immer besonders. Es ist so schön zu sehen, wie das Brautpaar den Tag verbringt. Vom Styling und Getting Ready von Braut und Bräutigam, über die Zeremonie bis hin zur Party danach. Das ist immer toll mit zu erleben und zu sehen.

Aber beginnen wir von Anfang an.

Die Location

Geheiratet wurde in dem wunderschönen Schloss Hubertushöhe in Bad Saaarow. Bei Sommerwetter und entspannter Stimmung stand der freien Trauung nichts mehr im Weg.

Getting Ready

Der erste Schritt an ihrem großen Tag war natürlich das Getting Ready. Ganz entspannt und ohne Stress haben sich Braut und Bräutigam für die standesamtliche Hochzeit fertig gemacht.

Die freie Trauung

Ganz klassisch hat die freie Trauung damit gestartet, dass die Braut von ihrem Papa gebracht wurde. Bei wunderbaren Wetter hat das Brautpaar das Ja Wort ausgesprochen.

Nach der Zeremonie haben die Gäste ein Spalier gebildet, was ich immer ganz besonders schön finde. Die Gäste stellen sich hierbei auf beiden Seiten des Brautpaar auf und die frisch Vermählten laufen durch den Weg durch. Hierbei erstehen immer ganz tolle Bilder. Meistens werfen die Gäste auch Konfetti oder lassen Seifenblasen fliegen. Ich finde diesen Moment immer besonders schön, denn das Brautpaar dreht sich dabei das erste Mal nach der Trauung zu seinen Gästen um und sieht all die freudigen Gesichter -wunderschön!

Nach der freien Trauung

Anschließend gab es einen Sektempfang mit kleinen Sacks. Während die Gäste damit beschäftigt waren, habe ich zusammen mit Braut und Bräutigam die ersten Paarfotos am See festgehalten.

Location Wechsel

Nachdem wir mit den ersten Hochzeitsfotos fertig waren, ging es weiter zur Location Freilich am See, ebenfalls in Bad Saarow. Dort hat uns eine lange Tafel auf der Wiese erwartet. Ich fand es richtig cool, dass alle Gäste zusammen mit dem Brautpaar auf einer langen Tafel saßen und nicht verteilt auf vielen kleineren Tischen waren, was bei Hochzeiten oft der Fall ist.

Zum Kaffee wurde die Hochzeitstorte angeschnitten und bei entspannter Stimmung eine gute Zeit verbracht. Bei dieser Gelegenheit habe ich mir das Brautpaar wieder geschnappt und wir haben ein paar weitere Erinnerungen zusammen festgehalten.

Ich finde es grundsätzlich sehr schön und auch wichtig, die Paarfotos am Hochzeitstag nicht an einem Stück zu fotografieren. Meist sind 10 bis 20 Minuten immer wieder zwischendurch viel schöner und auch effektiver. Die Gäste langweilen sich nicht bzw bekommen teilweise auch nicht mit, wenn das Paar kurz verschwindet und das Brautpaar hat nicht das Gefühl ewig lange von ihren Gästen weg zu sein. Es kommt auch immer ganz auf die Location an. Wenn beispielsweise, wie bei dieser Hochzeit, ein Locationwechsel stattfindet, sind gesplittete Shootings über den Tag verteilt toller und auch eine schönere Erinnerung, weil man von vielen verschiedenen Augenblicken Erinnerungen schaffen kann.

So kann man beispielsweise auch die Stimmung bei Abendlicht festhalten. Und genau das haben wir auch gemacht. 🙂

Wenn Kinder involviert sind, richte ich mich grundsätzlih immer nach ihnen. Die Familienfotos werden dann fotografiert, wenn die Kinder gerade gut gelaunt sind und Lust haben, Fotos mit ihren Eltern zu machen. So fängt man viel schönere und lebendigere Erinnerungen ein.

Abendprogramm

Nach dem Abendessen gab es noch eine Überraschung für alle. Der Zauberkönig aus Neuköln (Berlin) hatte zusammen mit seiner Assistentin seinen großen Auftritt. Es war eine richtig coole Show – vor allem nicht nur für Kinder, sondern auch für die Erwachsenen. Die Tricks waren echt verblüffend. Ich bin die ganze Show über immer um den Zauberer herum gegangen, um alle Perspektiven fotografisch einzufangen, konnte dabei aber leider keinen seiner Tricks entlarven. Der Auftritt war auf jeden Fall ein Highlight für alle.

Das Beste kommt zum Schluss

Wie auf vielen Hochzeiten gibt es als Auto meist ein Highlight. Das i-Tüpfelchen dieser Hochzeit war auf jeden Fall der rote Käfer. Er gehörte dem Vater der Braut und das Brautpaar hatte eine rießen Freude damit.

Wenn auch ihr eure ganz individuellen und zauberhaften Erinnerung der Hochzeit ganz authentisch und lebendig festhalten wollt, dann lernt und einfach mal kennen!