Hochzeitsfotografie in Berlin Köpenick


eine kleine Hochzeitsreportage aus Berlin Köpenick


Im Juni 2017 durfte ich ein junges Paar aus Berlin an ihrer standesamtlichen Trauung im schönen Rathaus Köpenick fotografisch begleiten. Und somit gibt es wieder frische Hochzeitsfotografie in Berlin Köpenick zu zeigen. Diesmal mit Fokus auf dem Brautpaar und dem Schlosspark.

Wie viele Hochzeitspaare in diesem Jahr hatten auch wir ein paar Regenwolken am Himmel, die neugierig waren und sich die zauberhafte Liebesgeschichte zweier Menschen an diesem Tag nicht entgehen lassen wollten. Also begrüßten wir sie herzlich und sie ließen uns solange wir uns draussen aufhielten trocken.

Hochzeitsfotografie in Berlin Köpenick

Hochzeitsfotos in Berlin

Noch vor der standesamtliche Trauung begrüßte der Bräutigam seine Gäste und gegen die erste Aufregung gab es einen kleinen Schnaps in einer nahegelegenen Kneipe. Prost!

Hochzeitsfotografie in Berlin Köpenick

Hochzeitsfotografie in Berlin Köpenick

Hochzeitsreportage mit Snaps

Braut am Hochzeitstag

 

Händchenhalten bei der Trauung

authentische Hochzeitsreportage

Ringwechsel bei Hochzeit

Ringwechsel bei standesamtlicher Trauung

Hochzeitskuss

Gratulation nach Trauung

Gratulation nach Hochzeit

Gefeiert wurde in kleiner Runde, mit den engsten Familienmitgliedern und besten Freunden. Nach der Trauung durfte die Hochzeitsgesellschaft auf der Müggelspree eine kleine Rundfahrt auf einem Dampfer genießen, während das Brautpaar und ich die Paarfotos aufnahmen. Da die Feier im Schlosscafé Köpenick stattfand, spazierten wir für die Hochzeitsfotos durch den angrenzenden Park. Ich lasse das Paar gerne laufen und sich einbringen um authentische und lebendige Aufnahmen zu erstellen.

Ringe auf Baumstamm

Brautstrauß

Brautstrauß Detail

authentische Hochzeitsfotos

Hochzeitsfotografie in Berlin Köpnenick

authentische Brautpaarfotos

natürliche Hochzeitsfotos

stimmungsvolle Hochzeitsfotografie

Die Trauzeugen und einige fleißige Helfer dekorierten noch die Tische mit der selbst angefertigten Deko der Braut zu Ende, sodass alles bereit für die Feier war. Ich bin ja großer Fan von DIY Deko, weil es einfach viel persönlicher ist und man immer zufrieden damit sein kann! Mit viel Liebe zum Detail suchte sich das Brautpaar ihre Blumendeko, Ringe und die passende Location für ihre Feier aus.

Schlosscafé Berlin Köpenick

DIY Hochzeitsdeko

DIY Hochzeitsdeko

Tischdeko Hochzeit DIY

DIY Hochzeitsdeko

Die Torte vom Konditor Franz Karl wurde noch vor Ort aufgebaut und dekoriert. Drei Etagen mit echten Blumen als Deko – ein Traum in weiß und violett! Sehr schön fand ich das geteilte Messer des Brautpaares beim Anschneiden der Torte, denn beide hatten ihren eigenen Griff und unterstrichen so, die jeweilige Akzeptanz der Wünsche und Bedürfnisse des Anderen.

Hochzeitstorte

traumhafte Hochzeitstorte

Anschneiden der Hochzeitstorte

Anschneiden der Hochzeitstorte

Neben dem traditionellen Baumstamm-Sägen und Gemälde anfertigen konnten die Gäste sich noch mit der Sharing Box vergnügen und sich per Selbstauslöser fotografieren lassen. Das Gute daran ist, man kann die Fotos sofort ausdrucken, oder sich per Mail schicken lassen! Mit lustigen Utensilien für diese Fotoecke lassen sich auch einige schüchterne Gäste anlocken. Am besten legt ihr gleich das Gästebuch in die Nähe, sodass sich dort jeder einträgt, der bei eurer Feier dabei war!

Sharingbox auf Hochzeit

Hochzeitsfotos selber machen

Für mehr Infos über Hochzeitsfotografie und Paarfotos klickt euch einfach mal durch den Blog oder besucht eineliebelang.de

Beitrag geposted am 20. Juli 2017 in Hochzeitsreportagen


Planungs-Tipps für eure Hochzeit


Planungs-Tipps für eure Hochzeit – Teil I


Viele Paare die heiraten wollen fragen sich, wann der beste Zeitpunkt ist ihre mit der Planung der Hochzeit zu beginnen. Und vor allem, womit fängt man an, worauf muss man achten und was will ich eigentlich? Dieser Beitrag mit Planungs-Tipps für eure Hochzeit soll euch ein bisschen bei der Organisation und Ideenfindung helfen.

Je nach Art der Feier, Budget und des Stils der Hochzeit braucht man natürlich eine entsprechend lange oder kurze Planungsphase. Aber allen gemeinsam ist die Anmeldung beim Standesamt, welche ihr ab 6 Monate vor eurem Wunschtermin tätigen könnt. In Berlin muss diese Anmeldung in dem Standesamt eures Bezirks erfolgen. Wollt ihr dann in einem anderen Bezirk heiraten, so müsst ihr erst in eurer zuständigen Standesamt und mit dieser Anmeldung in euer Wunschstandesamt.

Ganz wichtige Unterlagen für die Anmeldung eurer Eheschließung im Standesamt sind euer Personalausweis und eine beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate) vom Standesamt des Geburtsortes.

Achtet beim Standesamt auf die Öffnungszeiten, passen diese in euren Tagesplan oder gibt es eventuell Außenstellen mit anderen Zeiten?Wie viele Gäste sollen mit zur standesamtlichen Trauung und passen alle in den Trausaal? Gefällt mir der Trausaal optisch und passt er gut zu unserem Konzept der Hochzeit?

Ringwechsel

Doch bevor es zum Standesamt geht solltet ihr unbedingt schauen was euer Geldbeutel sagt und wieviel Geld ihr für eure Traumhochzeit ausgeben könnt und wollt! Wenn ihr in etwa ein Budget festgelegt habt könnt ihr mit der Recherche nach einer Feierlocation, Dienstleistern, Deko und allem was ihr euch noch Wünscht beginnen. Wollt ihr auch kirchlich oder frei getraut werden?

An einigen Ecken kann man sogar Geld sparen, welches man z.B. beim Essen oder Kinderanimation wieder investieren kann. Schön finde ich es immer, wenn Einladungen und Gastgeschenke selbstgemacht werden. Dies ist nicht nur persönlicher, sondern spart auch Geld und stimmt einen schon richtig auf die Hochzeit ein. Ich als Naturliebhaberin mag natürlich auch viele Naturmaterialien wie Hölzer oder Steine, welche sich bei einem Spaziergang super sammeln lassen und in die Deko mit einfließen können.

Vielleicht habt ihr aber auch in der Familie oder im Freundeskreis tolle Vintage Dekomaterialien, welche ihr euch leihen könnt – oder vielleicht gibt es sogar einen Oldtimer oder Autoliebhaber der es kaum erwarten kann eine Braut in seinem Liebling zu chauffieren?!

Wer ganz viel sparen will sollte sich überlegen außerhalb der Saison zu heiraten oder seinen Anzug und das Brautkleid zu leihen oder gebraut zu kaufen. Oft bieten auch normale Kaufhäuser Hochzeitsmode zu günstigeren Preisen an. Wichtig ist einfach, dass es zu euch passt und ihr auf nichts verzichtet das euch lieb ist!

Hochzeitstischdeko

Nun, der erste Schritt den ihr machen solltet ist, eure Location zu finden und zu buchen. Gerade bei Feierlocations im Umland, auf dem Land oder auch in der Innenstadt sollte man schnell sein. Diese sind oft schon bis zu 1,5 Jahre im Voraus ausgebucht.

Dabei können euch folgende Fragen bei der Suche helfen:

  • Ist unser Wunschtermin noch frei?
  • Wie viele Gäste erwarten wir?
  • In welchem Stil wollen wir heiraten?
  • Bietet die Location auch einen Außenbereich?
  • Was bietet die Location und welche Freiräume haben wir z.B. bei der Gestaltung?
  • Wie ist die Anreise und gibt es ggf. Übernachtungsmöglichkeiten?
  • Passt es in unser Budget?

Schaut euch eure favorisierten Locations an, macht einen Spaziergang. Wie ist das Essen und ist das Personal freundlich? Lasst euch einen Termin für eine Führung oder ein Vorgespräch geben und klärt eure Fragen nach Kosten, Abläufen und weiteren Dienstleistungen wie Musik, Tanzfläche, Kinderanimation oder was es besonderes bei dieser Location gibt.

Geschenke zur Hochzeit

Eheringe mit Verlobungsring

Wenn ihr die Location fix habt könnt ihr euch auf euer Dekokonzept, Farbkonzept und Stil der Hochzeit mit voller Konzentration stürzen. Lasst eure Farben in Einladung, Blumenschmuck, Tischdeko und Bekleidung einfließen damit ihr ein stimmiges Farbkonzept hat (das sieht auch besonders auf den Fotos wunderschön aus).

Hochzeit auf Schloss Neuhardenberg

authentische Hochzeitsfotos

Bei der Suche nach einem Fotografen folgt eurem Bauchgefühl und dem Herzen. Natürlich muss es auch preislich passen, aber zu allererst sollten euch die Fotos seines Portfolios gefallen. Macht einen Kennenlern-Termin aus und lasst eure Fragen beantworten. Wie arbeitet der Fotograf und wie ist sein Stil? Was bietet es an und was erhalten wir am Ende? Hat er persönliches Interesse an uns?

Vielleicht bietet er ja auch ein Verlobungs-Fotoshoot an, diese Fotos könnt ihr gleich für eure Einladungen benutzen!

authentische Hochzeitsfotos

Eine besonders aufregende Phase bei der Hochzeitsvorbereitung ist die Auswahl des Brautkleides. Die Auswahl der Blumen und der Deko. Die Gestaltung der Einladungen und Papeterie für die Tische, Schilder und Hinweise. Welche Art Ringe wünscht ihr euch, und vielleicht schmiedet ihr diese selber? Wie stellt ihr euch eure Hochzeitstorte vor und werdet ihr Trauzeugen haben? Brauchen wir einen Weddingplaner? Wird es Live-Musik geben? Werdet ihr gleich in die Flitterwochen abdüsen? Auf all diese Fragen werden ihr sicher eine Antwort finden die euren Tag so perfekt macht wie ihr selber seid!

Eheringe

Sommerliche Brautpaarfotos

Am Ende müsst ihr feure Hochzeit und eure Feier so gestalten, dass sie zu euch passt und euch darin wiederfindet. Ich hoffe die paar Planungs-Tipps für eure Hochzeit haben euch einen Gedanken weitergeholfen. Es gibt einfach viel zu viel was man machen und umsetzen kann bei einer Hochzeit. Alles ist sicherlich nicht in deinem Breitag, denn dann würde ich niemals aufhören mit dem Schreiben! 😉 Heiraten ist einfach zu umfangreich und viel zu schön! Findet euren Weg und eure Traumhochzeit gestaltet sich ganz von allein <3

Mehr Inspirationen und Tipps findet du im magazin und auf eineliebelang.de 

 

Beitrag geposted am 25. März 2017 in In eigener Sache


Heiraten im Schloss Purschenstein


Heiraten im Schloss – Schloss Purschenstein im Erzgebirge


Im Spätsommer 2016 führte mich meine Leidenschaft zur Hochzeitsfotografie ins Erzgebirge. Hier durfte ich ein junges Paar bei ihrer Hochzeit fotografisch begleiten.Es ist nicht immer der primäre Wunsch, aber immer mehr Paare heiraten im Schloss. Das Schloss Purschenstein im Erzgebirge ist sehr gepflegt und elegant gehalten. Die Umgebung ist traumhaft!

Heiraten im Schloss

Heiraten im Schloss

Heiraten im Schloss

Erst am Vorabend lernte ich das verliebte Paar bei einem gemütlichen Abendessen kennen. Am nächsten Morgen begleitete ich die Braut bei ihrem Styling und dem Ankleiden. Beim Bräutigam schaute ich natürlich auch vorbei und hielt seine Vorbereitungen für den Tag ebenso fotografisch fest.

Styling der Braut

authentische Hochzeitsfotografie

Hochzeitsreportage

Styling der Braut

Styling des Bräutigam

authentische Hochzeitsfotografie

Styling des Bräutigam

authentische Hochzeitsfotografie

 

Brautkleid

Brautkleid

Ankleiden der Braut

lebendige Hochzeitsreportage

Ankleiden der Braut

Heiraten im Schloss

Eheringe

Der Trau-Saal des Schloss Purschenstein ist ein großer festlicher und lichtdurchfluteter Raum mit Platz für eine kleine Live-Band und Sängerin. In dieser festlichen Stimmung mit Gesang und Musik wurde die Braut vom Vater zu ihrem Zukünftigen gebracht. Es waren sehr emotionale Momente, die allen wohl noch sehr lange in Erinnerung bleiben werden.

standesamtliche Trauung

Hochzeitsgast bei Trauung

Hochzeitsgast bei Trauung

Hochzeitsgast bei Trauung

Heiraten im Schloss

standesamtliche Trauung im Schloss

standesamtliche Trauung im Schloss

Braut bei Trauung

Bräutigam bei Trauung

Hochzeitsgast bei Trauung

standesamtliche Trauung im Schloss

Ringwechsel

lebendige Hochzeitsfotografie

 

Nach der standesamtlichen Trauung und den herzlichen Glückwünschen des Hochzeitsgesellschaft gab es Sekt, Fotos und Luftballons bei strahlendem Sonnenschein.

Gratulation zur Hochzeit

Gratulation zur Hochzeit

Hochzeitsgast gratuliert dem Brautpaar

Hochzeitsgast gratuliert dem Brautpaar

Heiraten im Schloss

Spalier für das Brautpaar

Sektempfang auf Hochzeit

Heiraten im Schloss

lebendige Hochzeitsreportage

Sektempfang auf Hochzeit

eineliebelang-hochzeitsfotografie-puschenstein-92

lebendige Hochzeitsfotografie

authentische Hochzeitsfotos

Hochzeitsgesellschaft im Schloss

Anschnitt der Hochzeitstorte

lebendige Hochzeitsfotografie

Nach dem Anschnitt der Hochzeitstorte schlenderte ich mit dem Brautpaar über das Schlossgelände um ein paar Momente des Hochzeitspaares unter sich einzufangen. Bei all meinen Hochzeitsreportagen agiere ich aus dem Hintergrund und oft bemerkt man mich gar nicht. Genau das ist mein Ziel, denn nur so können schöne authentische Fotos entstehen. Bei den Brautpaarfotos handhabe ich es ähnlich. Ihr bekommt natürlich ein paar Anweisungen, aber der Rest kommt von euch selber. So habt ihr lebendige und individuelle Fotos die euch widerspiegeln.

individuelle Hochzeitsfotos

individuelle Hochzeitsfotos

Brautstrauß

individuelle Hochzeitsfotos

individuelle Hochzeitsfotos

 

 

individuelle Hochzeitsfotos

individuelle Hochzeitsfotografie

Nach dem Brautpaar-Fotoshoot war es Zeit für das Hochzeitsessen am Abend. Mit Liebe für’s Detail wurde der Saal für das Dinner dekoriert und die Tische glänzten in schlichter Eleganz. Mit selbst gemachtem Gastgeschenk und Namensschild lud das Hochzeitspaar seine Gäste zu einem gemütlichen Abendessen mit anschließender Party ein.

Dinner im Schloss

Hochzeitsdeko

Tischdeko Hochzeit

 

Weitere traumhafte Liebesgeschichten und Hochzeitsreportagen gibt es im Magazin und auf EineLiebeLang.de

Beitrag geposted am 13. Februar 2017 in Hochzeitsreportagen


Traditionen zur Hochzeit


Traditionen zur Hochzeit – ein kleiner Denkanstoß und Grübeleien in eigener Sache


Nur noch auf wenigen Hochzeiten trifft man viele, oder auch nur einige Traditionen zur Hochzeit an. Aber warum? Ist es der Aufwand dahinter? Das fehlende Wissen über die Traditionen oder sind sie einfach zu altbacken? Oder ganz anders, kommt es einem nur so vor? Ich denke, es ist ein Mix aus allem. Jede Hochzeit ist anders und auf jeder Hochzeit gibt es Dinge, welche zu den Traditionen zählen – ob bewusst oder unbewusst.

Antworten auf diese Fragen muss jeder für dich selber finden. Jeden gefällt etwas anderes und nicht alles passt zu jeder Hochzeit.

etwas blaues zur Hochzeit

Traditionen zur Hochzeit

Die meisten Traditionen, die bei Hochzeiten angewandt werden, sind bereits ‘normal’ und eigentlich auch nicht wegzudenken. Sie machen kaum Aufwand, sondern schleichen sich einfach so in Planung und in den Tag hinein. Entweder weil man es auf einer anderen Hochzeit erlebt hat, Freunde davon berichten oder oder oder.. Und sie passen eigentlich auch ganz gut in unsere lockere und lebendige Art heutzutage zu leben und zu lieben.

Wie zum Beispiel der Hochzeitstanz, die Torte oder der Brautstrauß-Wurf, nachdem sich das Brautpaar früher von seinen Gästen in die Flitterwochen verabschiedet hat. Heute gibt es zwar auch oft noch einen Brautstraußwurf, aber das Brautpaar bleibt und feiert meist noch lange mit.

Stadthochzeit in Berlin

Die kleinen Blumenkinder, welche fröhlich lachend kleine Blüten nach der Trauung streuen bedeuten übrigens Glück und Fruchtbarkeit. Läuft das Brautpaar durch einen Spalier, so werden sie gemeinsam diesen Weg durch die Zukunft mit allen Hindernissen meistern. 

Traditionen zur Hochzeit

 

natürliche Hochzeitsfotografie

Viele haben auch heute noch etwas Altes als Symbol für z.B. Familientraditionen, etwas geliehenes als Symbol für Glück und Frendschaft und etwas blaues als zeichen für die Treue. 

Diese Traditionen sind hingegen eher seltener geworden: Der Polterabend, die Hochzeitszeitung, Brautentführung oder das Bezahlen der Brautschuhe mit Centstücken!

Auch ein Schleier ist heutzutage kein Muss mehr, vielmehr kommt es auf die Art der Trauung und auf das Kleid an. Der Schleier ist ein Zeichen der Jungfräulichkeit und wird um Mitternacht abgenommen. 

Etwas seltener, aber immer mehr im Kommen sind die Brautjungfern. Es sieht nicht nur wunderschön aus, wenn die Freundinnen schöne ähnliche Kleider tragen, sondern soll dies auch böse Geister von der Braut fern halten!

Hochzeitstanz

Kuchenanschnitt

Auf meiner eigenen Hochzeit im letzten Jahr haben sich natürlich auch ein paar Traditionen eingeschlichen. Wir feierten im engsten Kreis, gemütlich und rustikal ohne Stress. So gab es natürlich Zeit für Gäste etwas vorzubereiten. So bekamen wir Brot, Salz und Wasser und teilten es. Außerdem hatten wir eine Hochzeitstorte anzuschneiden, die Tanzfläche zu eröffnen und ich warf einen zweiten Brautstrauß!

Außerdem brachte mich mein Vater zu meinem damals Zukünftigen, welcher mich oder mein Kleid vorher nicht zu sehen bekam. Ich finde, das macht alles auch noch ein Stück weit spannender und vor allem feierlicher.

Natürlich gibt es noch viel mehr Traditionen, die teilweise auch sehr regional sind.

Alles was passiert muss zu euch passen und ihr müsst euch damit wohlfühlen – Tradition hin oder her! Komm gemeinsam zum Traualtar, oder getrennt. Ein weißes oder creme-farbenes Brautkleid? Muss auch nicht immer sein. Kirche, Standesamt oder eine freie Trauung mit Redner? Es ist eure Entscheidung und es gibt so viele Möglichkeiten eure Liebe zu feiern.

 

Inspirationen, sowie Tipps und Tricks findet ihr hier im Magazin oder auf EineLiebelang

Beitrag geposted am 20. Januar 2017 in Tipps & Tricks


Brautstrauß und Blumendeko


Brautstrauß und Blumendeko – blumige Ideen rund um die Hochzeit


Zu jeder Braut gehört der passende Strauß! Ein paar Tips rund um den Brautstrauß und Blumendeko

Er ist nicht nur Deko. Er sollte zum Farbkonzept passen. Er sollte stilistisch zur Braut und zum Stil der Hochzeit passen. Er ist einfach wichtig 🙂 Unter anderem ist der Brautstrauss ein Erkennungmerkmal der Braut. Denn ein weißes Kleid trägt heute nicht mehr jede Braut. Auch viele Gäste tragen heute oft weiße oder cremefarbe Kleider auf Hochzeiten, besonders in den warmen Sommermonaten greift die Mode für Gäste einer Hochzeit auf diese Farben zurück.

Umso wichtiger ist deswegen der Brautstrauß. Dieser sollte zur Braut, ihrem Kleid und dem Bräutigam in Form und Farbe passen. Die Blumen sollten zur Jahreszeit und Saison passen, das wird sich auch im Geldbeutel bemerkbar machen.

Circa vier Wochen vor der Hochzeit solltet ihr mit eurem Floristen eure Ideen und Wünsche besprechen. Lasst eure Ideen ergänzen und euch beraten! Nehmt am besten Bilder von Ideen und Wünschen eurer Deko und eurer Wunschblumen und Farben mit. Versteift euch aber nicht auf bestimmte Blumen, denn nicht alle gibt es das ganze Jahr über. Verfolgt vielmehr eine Farbe, eine Form oder einen Stil eurer Blumen.

 

Brautstrauß

Brautstrauß und Blumendeko

Es gibt sehr kompakte runde Sträuße, aber auch spitze, längliche oder ganz ungeordnete. Manche Bräute haben nur eine Farbe an den Blumen mit wenig Grün, andere haben zwei oder drei aufeinander abgestimmte Farben im Strauß. Passend zur Form und Bindung der Blumen wird euch die Floristin die Blumen auswählen.

Brautstrauß

Ein klassischer Brautstrauß ist der Biedermeier – kuppelförmig, dicht und kompakt gebunden. Ähnlich rund aber umwickelt mit Bändern und mit langen Stielen nennt man diese Form dann Zepter.

Neben der selbsterklärenden Wasserfall-, Herz- und Tropfenform gibt es natürlich auch noch die ganz schlichten Strauße aus schönen Wildblumen zum auf die Hand legen.

Denkt darüber nach, ob der Bräutigam ein paar passende Blumen für das Revers bekommt. So ergänzt ihr euch optisch noch mal mehr. Aber man muss auch aufmerksam sein, denn oft verrutscht der Miniatur-Blumen-Anstecker des Mannes oder wird bei der Gratulation zerdrückt.

Brautstrauß und Blumendeko

ELLmag-Blumen8

Wenn ihr Blumen werfen wollt um die Tradition des Brautstrauß-Wurfs umzusetzen, dann überlegt euch, ob ihr einen extra Wurfstrauß dafür nehmt. Die glückliche Siegerin des kleinen Fang-Wettbewerbes hat so ihren ganz eigenen Strauß, den sie auch nach Hause mitnehmen kann. Außerdem könnt ihr dann euren Strauß behalten, sich an seiner Schönheit weiterhin erfreuen und ihn bei Bedarf trocknen lassen.

An meiner Hochzeit hatte ich einen flatterigen Wiesenblumenstrauß. Da hier viele filigrane Blumen dabei waren, habe ich mich für einen extra Wurfstrauß entschieden. So konnte ich meine Blumen trocknen. Dazu habe ich von jeder Blumensorte die schöneste rausgesucht und einzeln getrocknet. Als Andenken für immer hängen sie nun an der Schleife in einem Bilderrahmen und werden so noch viele Jahre überstehen.

Brautstrauß und Blumendeko

Übrigens, beim Blumenladen eures Vertrauen könnt ihr auch gleich frische Blütenblätter zum Strauß bestellen. So haben die Blumenkinder etwas schönes zum Werfen und es sieht wirklich sehr gut aus.
Brautstrauß und Blumendeko sollten auf jeden Fall zueinander passen. Nehmt also für die Deko am besten dieselben Blumen wie im Strauß, nur etwas anders gebunden und weniger. Hier stehen euch alle Richtungen offen.. Ob auf den Tischen viele kleine Vasen mit wenigen Blumen stehen, oder große Hohe Vasen, dicke oder dünne… es steht euch frei. Denkt ggf. auch an den Altar, Kirchenbänke und was ihr noch mit Blumen verzieren wollt.

Mehr zu Blumen, Brautstrauß und Inspirationen findet ihr auf EineLiebeLang.de

Beitrag geposted am 6. Januar 2017 in Tipps & Tricks